23 November 2013

☆Rezension☆ Der Vampir der mich liebte

Eine weitere herausragendes Geschichte von Charlaine Harris. der Sookie Stackhouse Vampire-Serie. oder auch " True Blood- Serie"



Der Vampir der mich liebte


Autor: Charlaine Harris
Erscheinungsdatum: 01.07.2007
Genre: Fantasy, Science-Fiction
Seitenzahl: 336 Seiten
Verlegerdtv
ISBN-10: 3423209828
ISBN-13: 9783423209823


Buch : 8,95€
eBook : 7,99€ 

Inhalt / Klappentext:

Sookie Stackhouse ist Kellnerin in einer Bar in Louisiana. Sie ist hübsch, jung, ihr Job macht ihr Spaß. Eines Nachts trifft sie auf dem Nachhauseweg auf einen umherirrenden Vampir. Er hat kaum einen Faden am Leib und außerdem sein Gedächtnis verloren. Zum Glück kennt ihn Sookie: Es ist Eric, der Boss ihres Ex-Freunds Bill. An sich ist er ein draufgängerischer, aggressiver Typ, doch mit dem Gedächtnis ist ihm anscheinend ein Teil seiner Persönlichkeit verlorengegangen: auf einmal ist er freundlich, zuvorkommend und schutzbedürftig. Aber er hat ein gewaltiges Problem: Ein Hexenzirkel ist in die kleine Stadt eingefallen und verlangt Schutzgeld von Eric, der ein erfolgreicher Vampir-Bar-Unternehmer ist. Er weigert sich zu zahlen, mit desaströsen Folgen. Sookie nimmt ihn bei sich auf, mit dem Erfolg, daß eine gefährliche Situation die andere jagt. Und da Eric ein sehr attraktiver Vampir ist, kommen die beiden sich bald ziemlich nah.

Meine Meinung:


Der Vampir der mich liebte ist der 4. Teil der True Blood Serie oder auch Sookie Stackhouse Reihe. Bei dtv ist es der erste Band.

Die Geschichte handelt von der Kellnerin Sookie Stackhouse die die Fähigkeit besitz die Gedanken Anderer zu lesen. Auch die von Vampiren und anderen übernatürlichen Wesen. Sookie und ihr Bruder Leben in Bon Temps, Shreveport Louisiana in dem auch übernatürliche Wesen leben.

Die Telepatin möchte eigentlich nix lieber als ein ganz normales Leben zu führen. Egal wie sehr sie sich es auch wünscht und sich bemüht, sie wird immer wieder von übernatürlichen Wesen in deren Angelegenheiten hineingezogen.
Als sie eines Abends mit ihrem Auto die Straße entlang fährt und auf einen verängstigten Vampir (Eric) trifft, der anscheinend sein Gedächtnis verloren hat schlägt ihr weiches, gutes Herz sofort Alarm. 
Gutmütig nimmt sie ihn mit zu sich nach Hause.
Eric ist der Anführer der ortsansässigen Vampire und sowie es aussieht in größter Gefahr. Hexen sind in sein Revier eingedrungen und wollen ihn töten. Außerdem entpuppt sich der gedächtnislose Vampir als charmanter und äußerst anziehender und gleichzeitig sehr anhänglicher Gast. Als dann auch noch Sookies Bruder Jason spurlos verschwindet ist das Chaos perfekt!

Das Buch war ein Geschenk und ich wußte anfangs nicht das es zu einer Reihe gehört, was mich nicht ein Mal gestört hat, denn ich war von Anfang bis Ende total gefesselt,

Charlaine Harris hat ihren ganz eigenen Mix aus Spannung, Humor und Romantik miteinander vereint.
Ich habe den Roman mit Freude gelesen und bin auf die weiteren Teile sehr gespannt und kann es kaum noch erwarten sie zu lesen.
Zu meiner Überaschung hielt der Klappentext auf der Rückseite alles was er versprach! Ich fand das Buch war sogar noch besser!
Die Covergestaltung hätte etwas besser sein können den ich finde es irgendwie nichtssagend und etwas langweilig, was ich sehr schade finde.
Nichtsdestotrotz würde ich dieses Buch jedem weiter empfehlem.



weitere Bücher




(Quelle: Klappentext/ Inhalt-dtv)