15 Januar 2015

☆Rezension☆ Wilder Fluss von C. K. Tardif

Wilder Fluss
Originaltitel: The River
Autor: Cheryl Kaye Tardif
Erscheinungsdatum: 11. Dezember 2014
Genre: Thriller, Mystery, Roman
Seitenzahl: 350 Seiten
Verleger: Luzifer Verlag
ISBN: 9783958350069

eBook: 4,99€
Buch: 13,99€



Inhalt:

Internationaler Bestseller! Stammzellenforschung, Klontechnik und Weltherrschaftspläne eine explosive Mischung! Der South Nahanni River in den kanadischen Northwest Territories ist bekannt für seine Geschichten um mysteriöse Todesfälle, kopflose Leichen und Entführungen, aber er kann auch der Schlüssel zum Überleben der Menschheit sein oder ihrer Zerstörung. Del dachte, dass ihr Vater schon lange tot war. Doch jemand aus ihrer Vergangenheit behauptet etwas anderes. Jetzt ist sie mit einer Gruppe ihr nahezu fremder Menschen auf einer lebensgefährlichen Mission ... Vor sieben Jahren verschwanden Del Hawthornes Vater und drei seiner Freunde in der Nähe des Nahanni River und wurden für tot erklärt. Del ist schockiert, als ihr einer der vermissten Männer an der Universität begegnet; gealtert zwar und kaum wiederzuerkennen, aber äußerst lebendig. Was der Mann ihr sagt, scheint undenkbar: Auch ihr Vater ist noch am Leben! Mit einer Gruppe von Freiwilligen fährt Del zum Nahanni River, um ihren Vater zu retten. Was sie vorfindet, ist ein geheimnisvoller Fluss, der sie in eine technologisch fortgeschrittene Welt voller Nanobots und schmerzhafter Seren führt. Del deckt eine Verschwörung unvorstellbaren Grauens auf, die uns alle zu vernichten droht. Wird die Menschheit für die Suche nach dem ewigen Leben geopfert werden? Ab welchem Punkt werden wir zu ... Gott?



Meine Meinung/ Fazit:



Die Leseprobe beim Luzifer Verlag war so vielversprechend, dass ich total gespannt und neugierig war, ob das im gesamten Buch durchgehend gehalten werden kann. Dank einer tollen Aktion beim "Luzifer Verlag" habe ich die Chance bekommen die Geschichte fertig zu lesen, zu erfahren wie die Geschichte ausgeht und mich selbst davon zu überzeugen ob die Spannung durchweg bei "Wilder Fluss" gehalten werden kann.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle erst einmal beim Verlag bedanken.

Die Anthropologie-Professorin Delila Hawthorne bekommt plötzlich von dem, seit sieben Jahren ebenfalls vermissten Freund ihres Vaters, Arnold Schroeder Besuch. Der ebenfalls mit ihrem Vater, dem renommierten Wissenschaftler Dr Lawrence Hawthorne bei einer Rafting Exkursion vor sieben Jahren am Nahanni River unter mysteriösen Umständen verschwunden und für tot erklärt wurde. Er meint, ihr Vater könnte noch am Leben sein und bittet sie nach ihrem Vater zu suchen, da er in Gefahr wäre und ihn anscheinend jemand töten will.

Ein Buch mit rätselhaften Eintragungen soll ihr bei ihrer Suche helfen. Schroeder selbst leidet seit seinem Verschwinden an Progerie, eine Krankheit, die ihn schneller altern lässt als andere, sodass er bald Sterben wird.

Der Roman beginnt gleich Anfangs schon spannend mit dem plötzlichen Auftauchen von dem Totgeglaubten Dr Schroeder. Da dieser jedoch durch die Krankheit so schnell altert erkennt Delila ihn zuerst nicht. Und schließlich bleiben ihr nur die rätselhaften Aufzeichnungen ihres Vaters, die ihr bei der Suche und dessen mögliche Rettung helfen sollen.
Sie macht sich mit einer kleinen Gruppe auf den Weg nach Nahanni River.


Das Buch "Wilder Fluss" von "Cheryl Kaye Tardif konnte mich in vielerlei Hinsicht überzeugen. Das Cover ist genial, etwas mystisch passt und harmoniert mit dem Inhalt richtig gut zusammen.
Es spiegelt etwas düsteres, unheimlich und unbeschreibliches wieder.
Der Leser wird von der ersten Seite der Geschichte gefesselt und bis zum Ende mitgerissen, da man unbedingt das Geheimnis lüften und das mysteriöse Verschwinden von Delilas Vater wissen möchte.


"Das Gestern ist Geschichte, das Morgen ist ein Rätsel und das Heute ein Geschenk".


In diesem Sinne...


Fazit:
Ein spannendes, fesselndes Lesevergnügen das mich, bis auf ein paar, nicht weiter nennenswerte Kleinigkeiten voll und ganz überzeugen konnte. Die Art und Weise des Schreibens der Autorin fesselt und zieht den Leser sofort mit und lässt ihn in die Geschichte versinken.



Eine Empfehlung von mir mit einer fast voller Punktzahl von 4,5



Und ihr bekommt es bei:
Luzifer Verlag


(Quelle: © C. K. Tardif, Luzifer Verlag )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen