05 Juni 2015

*Rezension* Peris Night- Merado | Eva Maria Klima

Peris Night- Marado

Autor: Eva Maria Klima
Erscheinungsdatum: 17. September 2014
Genre: Fantasy, Romance,
Seitenzahl:  446 Seiten
Verleger: Selfpublishing
ASIN: B00NOCVY38
ISBN: 978-3950371420

eBook: 3,99€
Buch: 11,69€

kindleunlimeted


Inhalt:

Kurzbeschreibung
Melanie denkt, dass ihrem gemeinsamen Glück mit Michael nun nichts mehr im Wege steht. Lediglich Michaels seltsames Verhalten lässt sie manchmal daran zweifeln. Erst als sie ein vor Kurzem gewonnener Freund besucht, erahnt Melanie, dass alles komplizierter ist, als sie dachte ...

***

Ich fühlte mich wie ein Blatt im Wind, hilflos und gnadenlos von den Naturgewalten durch die Lüfte getrieben, stets auf das Wohlwollen dieser unbeherrschbaren Kräfte angewiesen.


Meine Meinung/ Fazit:

Ich möchte mich vorweg erstmal ganz ♥-lich bei der Autorin Eva Maria Klima für dieses tolle und mitreißende eBook bedanken, welches sie mir zusammen mit dem ersten Band geschenkt hat. Es hat mich in eine Welt voller Fantasie entführt, mitgerissen und daran teilhaben lassen.
DANKE

Peris Night- Merado knüpft da an wo der erste Teil, Peris Night- Terakon aufgehört hat.
Nachdem nicht länger verheimlicht werden konnte das die junge Studentin Melanie ein Halbling ist und sogar Terakon, die Sprache der Drachen spricht, wird sie für einen Nachkomme derer gehalten.
Die magische Welt hat ihre eigenen Gesetze und nicht jeder freut sich über ihre Existenz. Verschiedene Wesen, die Lustrare genannt werden haben sich zusammen getan um zu töten, da diese sie für ein Monster halten.

Melanie wird von den Drachen für "das Erbe" gehalten und soll für einen Monat bei ihnen leben. Da es nur noch ganz wenige reine Drachen gibt und diese seit einem Krieg zwischen den Filguri und ihnen keine weiblichen Nachkommen haben, in Melanie sehen sie ihre Rettung, sie soll die Drachen vor dem Aussterben bewahren. Einer der letzten reinblutigen Drachen, Kadeijosch hat sein Anspruch geltend gemacht und möchte Melanie heiraten und für die Nachkommen sorgen.
Michael, der ein mächtiger Peris ist hat keine andere Wahl, obwohl er Melanie wirklich liebt muss er dem Monat zustimmen.
Bis zur endgültigen Entscheidung, was mit Melanie passieren soll, ob sie zu dem Filguri Hugorio oder zu den Drachen muss wird sie zu Vlad dem Vampir in Obhut geschickt. Dieser jedoch hat nicht Melanies, sondern eher sein eigenes Wohl im Vordergrund und da er auch noch ein Sadist ist lässt sich erahnen was Melanie blüht.

Nach zahllosen Misshandlungen, Knochenbrüche und einer fast Vergewaltigung geraten ihre Gefühle so außer Kontrolle und sie vergiftet sich magisch selbst.
Melanie ist fast schon tot, als ein unbekannter, geheimnisvoller Mann ihr gerade noch so das Leben retten kann. Als Hugorio zu Besuch kommt versucht er sie weiter zu heilen und nimmt sie mit zu sich.
Als es ihr soweit wieder besser geht und nur knapp überlebt hat wird sie zu den Drachen geschickt.
Es folgt eine Zeit voller Hoffnung, Schmerz, Gefühle und ......

Merado hat definitiv mehr zu bieten, als der erste Teil Terakon. Meiner Meinung nach ist die Entwicklung der Autorin sehr deutlich lesbar. Ein echter Buch(staben)schmaus. Die Geschichte hat nicht mehr diese Schauplatzsprünge wie teilweise noch im ersten und ist auch viel flüssiger geschrieben. Auch auf die Figuren sind, wie ich finde besser ausgearbeitet. Die gut Einhundert Seiten mehr haben sich richtig gut auf die Geschichte ausgewirkt.
Melanie ist nicht mehr das Mädchen was zu allem ja und Amen sagt, sie nimmt nicht mehr alles so hin, hinterfragt auch wegen ihrer Herkunft und wehrt sich.

An einigen Stellen schreibt und beschreibt die Autorin Eva Maria Klima die Situation und das Geschehen so intensiv das man fast mit den Tränen kämpft. Wie zum Beispiel als sie bei dem Vampir Vlad ist und sich selbst vergiftet oder als Melanie bei den Drachen ist und bei der Kampfausbildung. Während einer Zeremonie und Fest wo auch andere "Anwärterinnen" sind, welche einen Drachen heiraten wollen. Dort trifft sie eine Freundin die sie aus ihrer Heimat und von ihrem eigentlichen Freund Michael kennt - Igneria, die ebenfalls einen kleinen Drachenanteil hat. Igneria ist in Gefahr und droht zu sterben, Melanie zögert nicht lange, geht ihr hinterher und rettet sie, obwohl es sie ihr eigenes Leben kosten könnte....

Ich muss wirklich mal ein Lob an die Autorin geben. Ich finde die Entwicklung der Autorin in den beiden Teilen ist wirklich enorm und macht sich natürlich überaus positiv bemerkbar. Es macht richtig Spaß beim Lesen und ehe man sich versieht ist die Geschichte leider schon zu Ende.
Eine gut durchdachte, ausgearbeitete und zu Papier gebrachte Geschichte, bei der man sich jetzt schon auf den 3. Teil freut und es kaum noch erwarten kann.

Da ich, wie schon beim ersten Teil "Terakon", auch "Merado" als eBook von der Autorin "Eva Maria Klima" geschenkt bekommen habe kann ich nur bedingt etwas zum Cover sagen.
Das Cover zeigt wieder ein Modell in orangetönen und einer leicht geschwungen Schrift mit Ornamenten. Man sieht sofort das es zu Terakon gehört und ist perfektaufeinander abgestimmt.
Ein großer Lob an Geschichte bei der sich meiner Meinung nach nicht nur die Hauptfigur positiv weiterentwickelt, sondern die Autorin ebenfalls.

Fazit:

Noch fesselnder, noch spannender und insgesamt eine gelungene Mischung und wirklich überraschende gute Fortsetzung. Ich finde der 2. Teil der "Peris Night"- Reihe ist eine Steigerung des Schreibstiels und bei so einer Entwicklung bleibt mir nicht mehr viel zu sagen außer: "ich bin schon wahnsinnig auf die Fortsetzung, Teil 3 der Trilogie gespannt und kann es kaum erwarten bis dieser erscheint.

Für den zweiten Teil gibt es erstmal für diesen tollen Fantasy 5 von 5 und eine absolute

Ganz klar ➡ Kaufempfehlung




eBook/ Buch ist erhältlich bei:

Leseprobe


 Über die Autorin 

Eva Maria Klima, studierte Informatikerin, begann während der Kinderbetreuungszeit ihres zweiten Kindes mit dem Schreiben ihres ersten Romans Peris Night Terakon und
entdeckte darin ihre große Leidenschaft.


 Seiten der Autorin 

Eva Maria Klima
Facebook
twitter
Amazon


  1. Peris Night- Terakon
  2. Peris Night- Merado

Meine Rezension zu Teil 1 - Peris Night - Terakon findet ihr hier ➡ Klick

(Quelle: Eva Maria Klima)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen