18 August 2015

*Empfehlung* Jagd der Schatten - Absecon 2 | Stephanie Linnhe

Jagd der Schatten - Absecon 2


Erscheinungstermin: Jul. 2015
Genre: Paranormal Suspense/Romance
Seiten: 405 Seiten
Verlag:  bookshouse
ISBNs:
9789963529339 (P-Book)
9789963529346 (.pdf)
9789963529353 (.epub)
9789963529360 (.mobi)
9789963529377 (.prc)


6,49 €, (E-Book)
14,99 €, (P-Book)



Inhalt


Kurzbeschreibung
Sei stets wachsam.
Hinterfrage alles.
Sieh ihnen niemals direkt in die Augen.

Nach dem Tod ihres Mentors arbeitet Madison weiterhin für die Untergrundorganisation Absecon. Durch ihre Beziehung zu Nicolae ist ihr Leben untrennbar mit der Welt der Vampire verbunden. Die kommt ihr plötzlich näher, als ihr lieb ist, denn Nic und Madison werden auf eine abgelegene Insel entführt. Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, bei der Madison alles anwenden muss, was sie bei Absecon gelernt hat. Doch dieser Kampf lässt sich nicht nur mit Waffen schlagen. Madison muss auch ihr Vertrauen in Nic wiederfinden, wenn sie überleben will …


als eBook
Amazon
Hugendubel
Thalia


als Taschenbuch
bookshouse
Amazon
Hugendubel
Thalia

erhältlich auch in weiteren (online) Bookshops

Reihe

Absecon Trilogie



weitere Bücher




Die Inc.-Reihe


Einzeltitel


Das kleine Lesevergnügen: Ready-Steady-Go




Über die Autorin Stephanie Linnhe


Stephanie Linnhe wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf. Nach dem Publizistikstudium ging sie für ein Jahr nach Australien und arbeitete als Story Writer sowie als Tourguide mit Schwerpunkt in Sydney. Zurück in Europa, führten Projekte sie in die Schweiz und nach England, bis sie 2008 in die Welt der Computerspiele eintauchte. Seitdem kümmert sie sich um die Texte eines Karlsruher Onlinespiel-Anbieters, schreibt nebenher für Zeitungen und Zeitschriften, mischt hin und wieder bei Filmdokumentationen mit und versucht, das alles mit permanenter Reisewut zu vereinen.


Ist dein Name ein Pseudonym? Wie spricht man ihn überhaupt aus?
Ist er, ja. Es entstand, als ich im Westen Schottlands unterwegs war - ich bin ein Riesenfan des Landes. An jenem Tag bin ich sehr früh morgens von Ballachulish losgezogen, es war noch neblig. Als ich Loch Linnhe erreichte, brach die Sonne durch ... und der Name stand fest.

Zur Aussprache hört einfach mal hier rein. Ansonsten lasse ich aber auch "Linn" gelten.

Was war dein schönstes oder unvergesslichstes Erlebnis als Autorin?Da gibt es so viele! Beispielsweise ehe ich ernsthaft daran gedacht habe, Romane zu schreiben. Ich lebte in Sydney und lernte über die lokale Filmszene Michael Ney von Sensory Image kennen. Mike war auf der Suche nach einem 'German writer', der sich mit Hermann Hesse auskennt und Interesse hatte, ein Drehbuch zu schreiben. Wir wurden uns schnell einig, und kurz darauf saß ich in seinem halb in der Wildnis stehenden Haus, während er 'on tour' war, beobachtete Kookaburras und Echsen in allen Größen und arbeitete. Das war wundervoll.

Verrätst du uns noch ein wenig über dich?Ich könnte permanent auf Reisen sein, fühle mich am wohlsten bei Temperaturen über 30 Grad, urlaube aber trotzdem regelmäßig in Nordeuropa und würde auch für eine Expedition in die Antarktis eine Ausnahme machen. Ich mag es nicht zu shoppen, habe aber einen Stiefel-Tick. Ich kann nicht singen, trödle aber morgens im Bad oft damit herum, genau das zu tun.
Ich mag die Natur, Hunde, Pinguine, Schafe und Makis, trinke Unmengen von Tee beim Schreiben, kann mich enorm für Filme und Serien begeistern und liebe mein Fahrrad.
(Quelle Bild + Text: Stephanie Linnhe)

Lesungen und Co.


26. September 2015
Straßenbahnlesung Karlsruhe um 19 Uhr.

17. Oktober 2015
Buchmesse Convent, Dreieich

27. November 2015
Magische Momente am Kamin, Datteln. Lesung um 19.30 Uhr



(Quelle Text/ Bilder: bookshouse, Stephanie Linnhe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen