08 August 2015

*Rezension* Immortal Blood 1 |Sophie Oliver

Immortal Blood 1


Erscheinungsdatum: 13. April 2015
Genre: Fantasy, Romance
Seitenzahl: 191 Seiten
Verleger: Oldigor Verlag
ISBN:  978-3-95815-091-1
ISBN eBook: 978-3-95815-090-4

eBook: 4,99€
Buch: 13,90€


Inhalt


Kurzbeschreibung
Was würdest du tun, um unsterblich zu werden?

Was würdest du geben, um frei zu sein?

Vor die Wahl gestellt, zögert Emmaline Grant nicht lange.
Sie opfert ihr Leben, ihre Freunde und ihre Prinzipien. Dafür wird sie Teil einer geheimen Bruderschaft, die seit Urzeiten Sündern den Tod bringt. Die Kinder Kains nähren sich von der Lebenszeit ihrer Opfer und auch Emmaline wird zu einer tödlichen Jägerin.

Und zu einer Kämpferin – für ihre Freiheit, ihre Zukunft und ihre Liebe.

Ein überraschendes Buch, das nicht nur die Vampir-Fans begeistern wird!
(Quelle Text &:Bild Oldigor Verlag)


Meine Meinung / Fazit


1899, die aus wohlhabendem Hause stammende 25 jährige Emmaline, soll den von ihren Eltern ausgesuchten Offizier Jacob heiraten. Jacob hat zwar einen Adelstitel, jedoch ist er ansonsten Mittellos. Und so ist es von Emmalines Eltern beschlossene Sache und sie heiratet ihren Eltern zu liebe Jacob.
Die Hochzeit ist noch nicht lange her und schon schlägt das Schicksal zu und Emmalines Eltern sterben. Nun fällt die Maske Jacobs, er nimmt das ganze Erbe von Emmaline an sich und gibt es für Drogen, Alkohol und in Freudenhäuser aus. Für Emmaline beginnt eine Schmerzvolle und grausame Zeit. Jacob misshandelt sie, er schlägt sie nicht nur immer öfter sondern Vergewaltigt sie auf unvorstellbare Art. Das einzige was ihr noch Kraft gibt, ist die tiefe Freundschaft zu ihren besten Freundinnen.

Eines Tages sind Emmaline und ihr gewalttätiger Ehemann Jacob bei Freunden eingeladen. Dort lernt sie den geheimnisvollen, charmanten und überaus gutaussehenden Nathaniel Turner kennen und er scheint die Geheimnisse von Jacob zu kennen, seine gewissen "Vorlieben" etc. Die beiden sind sich sofort sympathisch und es scheint auch eine besondere Verbindung zwischen ihnen zu geben und als ob er Emmalines Gedanken kennt.
Nathaniel möchte Emmaline helfen und unterbreitet ihr ein Angebot wie sie von ihrem gewalttätigen Ehemann Jacob loskommt.
Er erzählt ihr, dass er zu einem sehr alten Volk gehört, den Zeitjägern gehört, die weder altern noch sterben und was ihre Aufgabe ist. Die beiden verlieben sich und Emmaline nimmt das Angebot, welches Nathaniel ihr gemacht hat an.
Der Preis für ein freies Leben ist das Leben ihres Ehemannes Jacob, den sie ermorden soll um seine Lebenszeit zu erhalten und das sie eine von ihnen, eine Zeitjägerin wird.

Wie wird es mit der Liebe zwischen Nathaniel und Emmaline weiter gehen, werden sie eine Chance haben und was hat es mit dem Volk der Zeitjäger auf sich? Was macht sie so geheimnisvoll und was ist eigentlich ihre Aufgabe?
Wenn ihr wissen möchtet was genau die Zeitjäger sind und was ihre Aufgabe ist, dann solltet ihr unbedingt das Buch lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall.


Hauptprotagonisten der Geschichte sind die 25 jährige Emmaline, Nathaniel und etwas später in der Geschichte noch der Offizier Daniele di Corvo.

Die Autorin Sophie Oliver schafft es in ihren Buch "Immortal Blood 1" mit einer sehr gefühlvollen Schreibweise und den gut ausgearbeiteten Figuren einen sagenhaften Auftakt. Sie bringt die einzelnen Figuren mit ihrem fließenden Schreibstiel und die Atmosphäre der Zeit im 1900 Jahrhundert sehr ausdrucksvoll zu Papier.

Mich hat das Buch von Anfang an bis zu letzten Silbe so in seinen Bann gezogen das ich es jetzt schon nicht mehr aushalten und abwarten kann bis endlich die Fortsetzung kommt und ich erfahre wie es mit Emmaline, aber auch mit Nathaniel weiter geht. Die Autorin Sophie Oliver konnte durch ihre hervorragende Schreibweise mich als Leser von Anfang an mitreißen und fesseln. Ich war von der Atmosphäre so begeistert, man spürt den Schmerz oder etwa wie Emmaline und Nathaniel im unterirdischen Gang entlang laufen, ich hatte das Gefühl, ich wäre dabei. Jede einzelne Situation in der Geschichte lässt Autorin Sophie Oliver den Leser hautnah miterleben.

Das Cover ist in sich mit der Geschichte sehr schön und stimmig gestartet. Da ich jedoch das eBook gelesen habe kann ich nicht all zuviel zu der Buchgestalltung sagen.

Fazit

Ein voll und ganz gelungener Auftakt, der mich von der ersten bis zur letzten Silbe in seinen Bann zog, mitreißen und absolut überzeugen konnte. Da bleibt nur noch eins zu sagen, super Einstieg und macht direkt Lust auf Teil zwei.

Mit einer vollen Punktlandung bekommt "Immortal Blood 1" von Autorin Sophie Oliver aus dem "Oldigor Verlag" von mir zwei Damen hoch und eine absolute Kaufempfehlung.

An dieser Stelle möchte ich mich für das eBook ganz herzlich beim Oldigor Verlag für das Leseexemplar bedanken.

Kaufempfehlung ➡ Oldigor Verlag


  

als eBook

als Taschenbuch


Über Autorin Sophie Oliver


Sophie Oliver wohnt mit ihrer Familie in Bayern.
Bevor sie mit Mann, Kindern und Hund sesshaft wurde, bereiste sie die Welt und lebte unter anderem in England und Italien.
Weil sie die bunte Vielfalt des Lebens liebt und Schubladendenken durch und durch langweilig findet, sammelte sie nach ihrem Universitätsabschluss Erfahrungen in verschiedenen Berufen.
Sie interessiert sich für Tiere und Menschen, alte Kulturen und neue Mode, Sprachen, Kunst und Musik.
Eine Konstante in Sophies Leben ist das Schreiben, das sie seit frühester Kindheit leidenschaftlich betreibt.
Auch hier möchte sie sich nicht auf ein Genre beschränken, sondern den Reichtum verschiedenster Geschichten auskosten.
(Quelle: Sophie Oliver)




Immortal Blood 2


Autor: Sophie Oliver
Erscheinungsdatum: 16. Juni 2015
Genre: Fantasy, Romance
Seitenzahl: 158 Seiten
Verleger: Oldigor Verlag
ISBN:  
ISBN eBook: 978-3-95815-090-4

eBook: 4,99€
Buch: 13,90€


Inhalt


Kurzbeschreibung
Angekommen in der Gegenwart kehrt Emmaline nach Edinburgh zurück. Sie WILL kämpfen – um Nathaniels Liebe zurückzugewinnen. Und sie MUSS kämpfen – gegen einen Verräter, der die Existenz der Bruderschaft bedroht.
Doch nichts ist, wie es scheint. Obwohl Emmaline aus ihren Fehlern gelernt hat, erkennt sie erst spät, wem sie wirklich vertrauen kann. Vielleicht zu spät, um die zu retten, die sie liebt.
(Quelle Text &:Bild Oldigor Verlag)


als eBook

Thalia


als Taschenbuch

Oldigor Verlag



Seiten der Autorin


Homepage Sophie Oliver
Oldigor 
Amazon
Facebook
LovelyBooks


Kurzgeschichten

KATZENTOCHTER
27. September 2014 - In dem von Alisha Bionda ins Leben gerufenen TEXT FOR ART-Projekt geht die phantastische Kurzgeschichte KATZENTOCHTER von Sophie Oliver zu einer Grafik von Gaby Hylla online.

Zu lesen auf LITERRA


TIEFENTANZ
05. März 2015 - Kurzgeschichte von Sophie OliverIn dem von Alisha Bionda ins Leben gerufenen TEXT FOR ART-Projekt geht mit Tiefentanz eine phantastische Kurzgeschichte von SOPHIE OLIVER zu einer Grafik von GABY HYLLA online.




(Quelle: Oldigor, Sophie Oliver)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen