18 Juli 2016

*Rezension* Midnight Eyes (03)- Tränenglut von Juliane Maibach

Autor: Juliane Maibach
Erscheinungsdatum: 05. März 2015
Genre: Fantasy, Jugendroman,
Seitenzahl: 344 Seiten
Verleger: SelfPublishing
ISBN: 978-3-00-050702-1

eBook: 3,99€
Buch: 10,90€
kindleunlimeted



Inhalt/Klappentext:


Emilys schlimmste Befürchtungen bewahrheiten sich – ihre Liebe zu Ray ist nicht mehr länger geheim. Ausgerechnet seine Schwester erfährt von der Beziehung und versucht mit allen Mitteln die beiden auseinanderzureißen. Diese sieht nur einen Weg und kommt ihrer Widersacherin gefährlich nahe …
Emily kann nicht ahnen, dass sich im Hintergrund noch weitaus schrecklichere Dinge abspielen: Jemand, dem sie blind vertraut, übt Verrat an ihr und bringt damit nicht nur ihr Leben, sondern ganz Neffarell in Gefahr. Etwas Grauenhaftes wird befreit, dem sie sich nun entgegenstellen muss. Wem kann sie noch trauen und wie soll sie sich gegen ein Schicksal zur Wehr setzen, wenn alles verloren scheint?
(Quelle Cover+Klappentext: Juliane Maibach)


Meine Meinung/Fazit:


Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Juliane Maibach für das Rezensionsexemplar ganz ♡lich bedanken.

Dann werde ich mal wieder mit dem Cover beginnen. Passend zu den beiden Teilen zuvor, strahlt der dritte Teil "Midnight Eyes - Tränenglut in einem blutroten Farbton. In der Mitte ist eine Landschaft zu sehen, die die Dämonenwelt Neffarell dastellen könnte.


Darum geht es in Tränenglut,

dem dritten und leider letzten Teil der Midnight Eyes- Reihe. Emily und servieren Wächer- Dämon Ray sind zusammen und Ray hat sein Herz an Emily vergeben, was bei den Dämonen für immer bedeutet. Auch die Wächterkatze  Batholomäus mag Emily inzwischen und das obwohl sie ein Mensch ist.
In Teil drei "Midnight Eyes- Tränenglut" wird Emily von ihrem besten Freund Sven betäubt und gemeinsam mit dem Lehrer Herr Rieger entführen die beiden Emily und verschleppen sie nach Neffarell. An dieser Stelle muss ich nun kurz warnen, folgend es einige Spoiler enthalten. In Neffarell möchte Herr Rieger mit Hilfe der magischen Fähigkeiten von Emily, die er ihr stiehlt die Maletari aus dem Tor befreien. Sie sollen die ganz Neffarell und den Rest der Dämonenwelt für immer zerstören.
Nicht nur für Emily wird der Aufenthalt in der Dämonenwelt gefährlich. Auch für ihren Freund und Torwächter Ray kann dies den Tod bedeuten falls es rauskommt, dass die beiden ein Paar sind.
Wird es Herr Rieger gelingen die Maletari freizulassen oder können Ray und Emily das schlimmste gerade noch verhindern? Können Sven und Emily es überhaupt aus der Dämonenwelt schaffen in ihre Welt zurückzukehren? Und können Ray und Emily ihr Geheimnis solange verbergen?
Ich könnte euch jetzt noch so viel mehr über den krönenden
Abschluss erzählen, aber die Geschichte ist so toll, ihr solltet sie unbedingt selbst lesen.

Meine Meinung:
Auch im leider schon letzten Teil der Midnight Eyes - Reihe hat die Autorin nochmal so einiges aus der Feder gezaubert. In "Tränenglut" geht es direkt spannend weiter und die Geschichte wurde von Juliane Maibach bis ins kleinste durchdacht und die Handlungsstränge gut ausgearbeitet. Die Dämonenwelt ist so detailliert und detailreich von der Autorin beschrieben worden, so dass ich mich selbst auf der Wiese in Neffarell stehen sehe. Oder als Emily mit den anderen Torwächter am Tisch sitz und zusammen mit Ray sich allem stellen müssen. Jede einzelne Situation ist sehr bildhaft  in Worten aufs Papier gebracht worden.
Emily und Ray als Hauptprotagonisten finde ich persönlich sehr sympathisch und passen als Charaktere in diese Fantasy Geschichte perfekt in die Rolle, die ihnen von Autorin Juliane Maibach zugeteilt wurde. Auch die restlichen Charaktere, ob Sven und Emilys beste Freundin Nell oder in der Dämonenwelt Tarell, Miria oder Rays Schwester Nayel und die anderen, jede einzelne Figur in Midnight Eyes - Tränenglut wurde von Juliane Maibach nicht nur in Worte, sondern sehr bildhaft zum Leben erweckt.
Ich hab mit Emily und Ray mitgelitten, an ihrer eigentlich verbotenen Liebe teilgenommen, gekämpft und war mit ihnen auf Reisen in der Dämonenwelt Neffarell. Tränenglut bietet von der ersten Seite an Spannung, Unterhaltung, Trauer, Schmerz und noch vieles mehr.


Fazit:
Für diesen, für mich krönenden Abschluss, welcher nochmal so richtig in Fahrt kommt kann es in meinen Augen nur eine Bewertung geben. Ein dritter Teil der nochmals voll überraschen kann und  ein würdiger Abschluss ist.
Schade denn ich hätte gerne noch mehr über Nayel gelesen, auch Batholomäus und die etwas nervige Nell fehlen mir schon jetzt.

Für diesen schönen Abschluss und leider letzten Teil der "Midnight Eyes" - Reihe gibt es mit 5 von 5 möglichen Buchpunkte eine volle Punktlandung.


5 von 5

Kauf- und Leseempfehlung:
JA!! Aber auf jeden Fall



Erhältlich bei

 Bücher der Autorin 


Midnight Eyes- Reihe


Seelenlos -Reihe

Necare- Buchreihe

ღ Seiten der Autorin 



 Über die Autorin Juliane Maibach 


Ich wurde 1983 ​ geboren und lebe mit meinem Mann in Freiburg. Das Schreiben begleitet mich schon sehr lange; damit begonnen habe ich in meiner Grundschulzeit. Natürlich erst kleinere Geschichten, später Kurzgeschichten und Gedichte.

In der zweiten Klasse bekamen wir Besuch von einer Schriftstellerin, die eine Lesung gehalten hat. Seitdem war es immer mein Traum selbst einmal mein eignes Buch in den Händen halten zu können. Ich habe darum begonnen erste kleine Bücher zu schreiben (damals noch mit Buntstiften, weil die so viel schöner waren als bloßes Schwarz), habe eigene Cover dazu gemalt und das fertige Werk schließlich in der Familie herumgereicht.

Vor etwa zehn Jahren hatte ich die Idee zu Necare, doch die Geschichte hat sich mit der Zeit immer weiter verändert. Ich wollte sie in erster Linie für mich schreiben, da es schon immer sehr wichtig für mich war, die Geschichten, die ich im Kopf hatte zu Papier zu bringen.

Natürlich träumte ich davon die Geschichte einmal zu veröffentlichen, doch mir fehlte ein wenig der Mut. Nur meinem Mann ist es zu verdanken, dass ich es doch gewagt habe und ich bereue es keinen Tag. Ich kann es noch immer nicht fassen, dass meine Bücher so erfolgreich sind und so großen Anklang finden. Das habe ich nur euch, meinen Lesern, zu verdanken. Ihr seid wirklich die Besten! Es ist richtig schön Rückmeldungen von euch zu erhalten, Fragen gestellt zu bekommen und mich mit euch austauschen zu können. Das bedeutet mir enorm viel! Ich werde natürlich fleißig weiterschreiben und hoffe, dass ich euch immer wieder ein wenig träumen lassen und mit meinen Geschichten begeistern kann.

Nach Necare und Midnight Eyes wird es weitere Reihen, aber auch Einzelbände zu neuen Geschichten geben. Ideen habe ich jedenfalls genug und das nächste Projekt ist bereits in Planung. Also lasst euch überraschen.

Natürlich zählt das Schreiben zu meiner großen Leidenschaft, aber ich verbringe auch viel Zeit mit meinem Mann, meinen beiden Hunden und meiner Katze. Ansonsten lese ich gerne, allerdings vor allem historische Romane. Ich gehe ins Kino, zeichne oder entspanne abends mit meinem Mann, bei einem schönen Film.
(Quelle: Juliane Maibach)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen