21 Oktober 2016

*Rezension* Spellcaster (#3)- Finsterer Schwur | von Claudia Gray

Inhalt/Klappentext: 

Um die Bewohner von Captive’s Sound zu retten, hat Nadia dem Herrscher der Unterwelt die Treue geschworen. Nun muss sie Jenem dort unten an der Seite der Zauberin Elizabeth dienen und wird von ihr in der dunklen Magie unterwiesen. Doch anstatt dadurch mehr über ihre bösen Pläne zu erfahren, droht Nadia der Verlockung ihrer neuen Macht zu verfallen. Abgeschottet von ihren Freunden, ist sie so empfänglich für die Dunkelheit wie noch nie …

Das fulminante Finale der Spellcaster-Reihe!
(Quelle Cover+Inhalt: HarperCollins
Originaltitel: Sorceress
Autor: Claudia Gray
Erscheinungsdatum: 12.09.2016
Genre: Fantasy, Paranormal
Seitenzahl: 336 Seiten
Verlag: HarperCollins
ISBN: 9783959676168 / 9783959670647
eBook: 12,99€
Taschenbuch: 15.00€

Seite des Verlages 

erhältlich als: eBook/Taschenbuch



Meine Meinung/Fazit:


Ich möchte mich heute als erstes bei HarperCollins und  ganz herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken.


Darum geht es im dritten Teil von Claudia Grays Fantasy Geschichte "Spellcaster - Finsterer Schwur". Hauprotagonistin ist die 16. jährige Nadia Caldani die mit ihrem kleinen Bruder Cole und ihrem Vater in Captive's Sound lebt. Ihre Mutter hat sie einfach verlassen, von ihr hat Nadia ihre magischen Fähigkeiten.
Im letzten Teil "Spellcaster - Dunkler Bann" wurde die Stadt Captive's Sound und ihre Bewohner von der 600 Jahre alten Hexe Elisabeth Pike bedroht. Elisabeth ist eine Dienerin des Herrschers der Unterwelt bzw Teufels und sie hat nur ein Ziel - ihn auf die Erde zu holen. Da "er" unbedingt möchte das Nadia sich völlig dem dunklen verschreibt und ihm dienen soll, hat die böse Zauberin Elisabeth Nadias Familie, Freunde und die Einwohner bedroht. Um diese zu retten hat Nadia schließlich eingewilligt dem Herrscher der Unterwelt zu dienen. Um gegen Elisabeth überhaupt eine Chance zu haben, lässt sich Nadia von Elisabeth in der Kunst der dunklen Magie ausbilden.
Doch Nadia hat in Wirklichkeit ganz andere Pläne. Durch einen hinterlistigen Plan gerät nun auch ihr Freund Mateo ins Visier von Elisabeth und leistet seinen eigenen Schwur um Nadia vermeintlich zu befreien.
Auch bei ihrer besten Freundin Verlaine läuft alles anders denn sie verliebt sich ausgerechnet in Asa, den Handlanger von Elisabeth und Sklave des Unterwelt Herrschers.
Nadia möchte die Ausbildung nutzen um gegen Elisabeth überhaupt eine Chance zu haben damit sie sie endgültig vernichten kann. Doch wird es Nadia überhaupt gelingen gegen Elisabeth und ihrem Herrscher der Unterwelt im Kampf bestehen zu können? Und reichen ihre wenigen, bisher gewonnenen Magiekünste für so ein Vorhaben aus? Hinzu kommt außerdem noch eine weitere Herausforderung. Nadia hat ihre Mutter ausfindig gemacht und sucht sie auf. Dabei erfährt sie, dass ihre Mutter die Familie nur aus einem Grund verlassen hat. Sie hat ihre Fähigkeit lieben zu können eingetauscht um ihre Tochter so vor dem Herrscher der Unterwelt zu retten. Doch womöglich war ihr Opfer umsonst.

Ihr seht also, es geht nochmal so ganz schön rasant im letzten Teil der Spellcaster-Reihe her. Werden Nadia und ihre Freunde verhindern können, dass der Herrscher der Unterwelt in der Menschenwelt gelangt? Oder ist es dafür schon zu spät und Nadia von Elisabeth viel zu tief in die dunkle Magie und die Dienste des Unterwelt Herrschers gezogen worden. Und was ist mit Mateo? Ist für ihn ebenfalls alles zu spät oder gibt es vielleicht doch noch eine Möglichkeit der Hölle zu entkommen?
Wenn ihr dies alles und noch mehr erfahren wollt dann solltet ihr unbedingt das Buch lesen - es lohnt sich auf jeden Fall.

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin Claudia Gray ist auch bei diesem Buch wieder leicht und fließend zu lesen. Sie beschreibt jede einzelne Situation mit sorgfältig ausgewählten Worten, die sie im Kopf des Lesers wie zum Beispiel bei mir zu einen Film werden lässt. Auch wenn ich noch jetzt daran denke, dann hab ich noch immer alles so vor Augen. Ich sehe das Haus von Elisabeth und sehe wie zerfallen es ist, ich kann schon fast riechen, ein Duft alt und modrig. Auch finde ich, dass es der Autorin durchaus gelingt die Emotionen, Gedanken und Gefühle jedes einzelnen Protagonisten in der Geschichte glaubhaft zu vermitteln.
Claudia Gray konnte mich schon von Anfang an bis hin zur letzten Silbe fesseln und war ebenso auch gebannt. Auch die Spannung oder die Actionszenen fand ich gut umgesetzt.
Mateo war mir persönlich von Anfang an sehr sympathisch, sowie Nadia und ihre beste Freundin Verlaine. Elisabeth hat ihre Rolle als unsympathische Zauberin, die sich voll und ganz dem bösen widmet sozusagen perfekt gespielt und mich auch davon überzeugt. Ich habe ihr alles abgenommen und sie praktisch schon bildlich auf Knien vor dem Herrscher der Unterwelt gesehen. Bei Asa muss ich zugeben, dass ich anfangs nicht so recht wusste in wie weit er es ehrlich meint, gerade als Dämon und da er ja dem Höllenherrscher dienen und gehorchen muss. Doch ich muss zugeben, ich war doch etwas überrascht wie er sich dann doch letztendlich entschieden hat. Und ganz unter uns, ich fand die beiden gaben doch auch ein tolles Paar ab.


Fazit:
Im letzten Teil der Spellcaster-Reihe geht es rasant, spannend und mit etlichen Wendungen zu einem Nervenaufreibenden Finale. Ein würdiger Abschluss, in dem mich die Geschichte nochmal überraschen konnte.
Alles in allem ist Spellcaster-Finsterer Schwur ein tolles Leseerlebnis bei dem nicht nur Spannung, Intrigen, Schmerz und Zusammenhalt eine Rolle spielen. Auch fürs Herz ist gesorgt und bringt noch so manche Wendungen in der Geschichte mit sich.
Auf jeden Fall ist Spellcaster - Finsterer Schwur ein muss für jeden Fan von Hexen, Dämonen und Fantasy.
Diese rundum gelungene Geschichte mt einem packenden Finale bbekommt von mir 4,5 von 5 mögliche Bücher.


Kauf- und Leseempfehlung: 

Ja! Aber unbedingt! Und am besten gleich die komplette Reihe


Spellcaster

  1. Spellcaster - Düstere Träume 
  2. Spellcaster - Dunkler Bann 
  3. Spellcaster - Finsterer Schwur 



Zum Beispiel erhältlich

als eBook:

als Taschenbuch: 

weitere Bücher/Buchreihen 


Evernight
1. Evernight
2. Evernight - Tochter der Dämmerung
3. Evernight - Hüterin des Zwielichts
4. Evernight. Gefährtin der Morgenröte

Weitere Bücher

1. Balthazar
2. Fateful


Über die Autorin 


Claudia Gray hat als Rechtsanwältin, Journalistin, Discjockey und Kellnerin gearbeitet. All das hat sie aufgegeben, um ganztags zu schreiben. In ihrer Freizeit liest sie, kocht sie gern und hört Musik. In New Orleans lebt sie in einem über hundert Jahren alten, purpurfarbenen Haus.
(Quelle Text:HarperCollins)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen