16 Februar 2017

*Blogtour* Black Stiletto Tag 1: 16.02.-22.02.17 / von Raymond Benson


Erstmal an alle ein ganz herz💖liches Willkommen,

zu unserer Blogtour "Black Stiletto" von Autor Raymond Benson.
Heute ist Tag 1 unserer Blogtour und ich freue mich sehr, dass ich den Startschuss geben und die Tour eröffnen darf. Bevor es jedoch morgen bei Buchreisender
über den Autor Raymond Benson so einiges zu erfahren gibt, möchte ich euch heute etwas erzählen über:

"Black Stiletto - eine Legende"


Raymond Benson schreibt in seinem Buch "Black Stiletto" von einer jungen Frau die ungewollt zu einer Legende wird.
Wie immer möchte ich gerne zuerst auf das Wort Legende und seine Definition etwas sagen bzw darauf eingehen.
Was genau ist eigentlich eine Legende?Le·gẹn·de / Substantiv [die]
eine Person, die Außerordentliches erreicht oder geleistet hat und dafür sehr bekannt ist.
"Er ist eine lebende Legende." 
Legende oder legendär (von lateinisch legere „lesen“) steht für: verschiedenes (siehe hier)

Die Geschichte handelt unter aneinem im Jahr 1958 in New York und erzählt wie Judy Cooper, die unter dem Namen "Black Stiletto" zu einer Legende wurde.
Judy merkt schon früh als Kind, das sie anders ist als die andere Kinder. Im Alter von 12 Jahren, als die Pubertät begann passierten seltsame Dinge. Judy brauchte ihre Brille auf einmal nicht mehr und ihr Sehvermögen war außergewöhnlich. Auch was das Gehör anging, so war dieses ebenso außergewöhnlich und sie konnte Menschen am anderen Ende eines Zimmers flüstern hören. Judy konnte sogar eine Unterhaltung durch die Wände hindurch hören, so als wäre sie direkt mit im Raum und dabei.
Im Stille-Post-Spielen war Judy immer unschlagbar. Doch da gab es noch etwas, was Judy von allen anderen unterschied. Sie konnte Spüren bzw wusste schon vorher, ob jemand hinter der nächsten Ecke stand. Und sie hatte ebenfalls ein ganz besonderes Gespür dafür, wenn jemand nicht die Wahrheit sagt.

Ein Ereignis, dass Judy im Alter von 12 Jahren erlebt hat war vielleicht ausschlaggebend für ihre Entscheidung, später eine kostümierte
Verbrechenskämpferin zu werden. Nachdem sie von Zuhause weglief, schlägt sie sich mit Jobs alleine in New York durch.
Als sie über einem Boxclub ein Zimmer bekommt und dort schließlich auch arbeitet, ändert sich alles. Von anfangs Toiletten putzen arbeitet sich Judy hoch bis zur stellvertretenden Chefin und schließlich durfte sie sogar beim Training helfen.
Ihr könnt euch ja sicherlich denken, dass Judy mit ihren besonderen Fähigkeiten und Sinnen sogar richtig gut war.
Freddie, dem der Klub gehörte wurde wie ein Ersatzvater und da Judy immer besser werden wollte, gab der ehemalige Boxer ihr schließlich Privatunterricht. Sie wollte auch lernen, wie man mit dem Messern kämpft und Freddie stellte ihr schließlich Fiorello vor, denn er war der beste darin. Judy und Fiorello wurden ein Paar und er brachte ihr bei wie man mit Stilettos kämpft. Die beiden waren sehr glücklich, bis ihre große Liebe Fiorello ermordet wurde.

Nachdem ihr niemand sagen möchte wer für den Tod verantwortlich ist, beschließt sie es selbst herauszubekommen. Fiorello war allerdings ein Mitglied der Mafia und so möchte ihr niemand dabei helfen. Fiorello war ein großer Fan von Comic-Heften und er nicht besonders Batman und Superman. Doch als Judy schon fast resigniert hat wandert ihr Blick zu einem dieser Stapel, darauf die neuste Batman-Ausgabe. Als sie etwas darin blättert und liest kommt ihr dabei eine Idee. Die Handlung war ein Millionär in einem Kostüm, der mit einer geheimen Identität Verbrechen bekämpft.

Dies war wohl der Punkt, an dem Judy beschloss die "Black Stiletto" zu werden. Ein Kostüm war schnell genäht und um noch besser im Kampf zu werden, hat Judy beschlossen noch Martial-Art-Stunden zu nehmen.
All die Ungerechtigkeit, die gewalttätigen Männer die ihre Frau verprügeln oder die Kriminalität..... Für Judy gibt es nur eins, Rache und für Gerechtigkeit sorgen.
So wurde aus Judy Cooper, die maskierte Rächerin in schwarz "Black Stiletto", eine weltberühmte Legende und eine internationale Ikone für die Macht der Frau. Ihre Existenz war der Ursprung für Mythen und ihre Bilder tauchten überall auf. Doch niemand wusste, wer die Frau wirklich war.
Black Stiletto war in den letzten Jahren der Eisenhower-Ära und Anfang der Sechziger aktiv gewesen. Sie war eine regelrechte Untergrund-Heldin die sich für Recht und Gesetz einen Namen gemacht hat. Die Black Stiletto war eine erfolgreiche und sehr fähige Verbrechensbekämpferin. Sie kämpfte gegen gewöhnliche Gauner, kommunistische Eindringlinge, aber auch gegen die Mafia. Sie war für ihre Gefangennahme oder manchmal auch für ihren Tod verantwortlich. Die Black Stiletto war von New York City bis Los Angeles aktiv, bis sie auf einmal verschwand.
Niemand hatte je von ihr wieder etwas gehört, es wurde vermutet, dass sie wohl gestorben sei oder vielleicht auch verhaftet.
Das Rätsel um die " Black Stiletto" wurde nie gelüftet und keiner weiß, was aus ihr wurde. Sie hatte dieses Geheimnis immer gehütet und wurde so zur Legende.


Unsere Themen:
  1. Tag: 16.02 BLACK STILETTO - eine Legende / bei MIR (Lesemappe)  
  2. Tag: 17.02 Raymond Benson / Buchreisender
  3. Tag: 18.02 Familie von Superhelden / Schattenwege
  4. Tag: 19.02 Martin Talbot / Booklover
  5. Tag: 20.02 Tagebuch einer Superheldin / Büchertraum
  6. Tag: 21.02 Erzfeind / my reading world  
  7. Tag: 22.02 Rache / Reading is like talking a journey


Das Buch "Black Stiletto" von Autor Raymond Benson
erhältlich als:

⭐Seite des Verlages⭐

⭐Autoren Seite⭐



(Quellen Cover+Bilder: Luzifer Verlag)

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    irgendwie noch nie etwas von dieser Legende gehört oder gelesen...deshalb Danke für diesen erst einmal zur Blogtour.

    Bin gespannt auf mehr ..LG..Karin...

    AntwortenLöschen