27 August 2016

*Rezension* Seelenlos (02)- Himmelschwarz von Juliane Maibach

Autorin: Juliane Maibach
Erscheinungsdatum: 01.06.2016
Genre: Fantasy, Jugendroman
Seitenzahl: 307 Seiten
Verleger: SelfPublisher (Michaela Muench)
ISBN: 978-3-00-052957-3
ASIN: B01GDWFVTS


eBook: 3,99€
Buch: 9,90€
oder kindleunlimeted



Inhalt/Klappentext:


Gemeinsam mit Asrell und Niris versucht Gwen Tares zu retten. Doch als sie ihn wiedersieht, merkt sie schnell, dass etwas anders ist – irgendetwas in ihm sich verändert hat …
Um Tares helfen zu können, sieht sie nur einen Weg: Es bleibt ihr nur, die Verisells aufzusuchen und diese darum zu bitten, sie auszubilden.
Dort angekommen, muss sie jedoch feststellen, dass die meisten ihr misstrauisch gegenüberstehen. Dennoch versucht Gwen alles, um ihre Kräfte weiterzuentwickeln und merkt dabei schnell, dass im Dorf selbst merkwürdige Dinge vor sich gehen.
Was ist das Himmelschwarz? Und was hat Fürst Revanoff damit zu tun? Am Ende birgt das Himmelschwarz nicht nur eine entsetzliche Gefahr, sondern besiegelt auch Gwens größtes Unglück … 
(Quelle Cover, Klappentext:Juliane Maibach)


Meine Meinung/Fazit:


Das Cover und Buch ist in einem dunklen blau, Mitternachtsblau und wie schon beim ersten Teil, zeigt das Cover auch hier eine junge Frau  in einem Spiegel. Weiter zeigt es außerdem einen wichtigen Bestandteil der Geschichte, der erst später ersichtlich wird. Des Weiteren ist das Cover und der Buchumschlag von "Seelenlos - Himmelschwarz" noch zusätzlich perfekt auf den ersten Teil abgestimmt und sofort ersichtlich, dass die beiden Bände auch zusammen gehören.
An dieser Stelle möchte ich auch mal ein Lob sagen an den/die jenigen für die sehr schöne Covergestalltung.

Darum geht es in "Seelenlos - Himmelschwarz" von Autorin Juliane Maibach.
Der zweite Teil knüpft direkt an den ersten Teil von Seelenlos- Splitterglanz an und geht weiter nach dem Tares von seinem ehemals besten Freund Malek entführt wird. Malek der in der ganzen Welt gefürchtet wird möchte seinen Freund Tares bzw. Aylen wieder zurück haben, genauso grausam, kalt und erbarmungslos. Nun hält er ihn in einer versteckten Höhle gefangen und seit dem Zusammentreffen mit Gwen, Asrell und Niris konnte Malek nicht nur Tares entführen, er hat es auch noch geschafft alle Splitter die die kleine Gruppe bisher gefunden hat an sich zu nehmen.
Gwen trifft eine Entscheidung, während sie mit den Verisell mit geht um sich in ihren Fähigkeiten ausbilden zu lassen, wartet solange Asrell mit Niris im nächsten Dorf. Gwen hat sich fest vorgenomm Tares aus den Fängen seines ehemals besten Freundes Malik zu retten.

Meine Meinung:
Autorin Juliane Maibach hat auch im zweiten Teil der Seelenlos- Reihe gleich von Anfang an die Begabung den Leser direkt in die Geschichte zu führen und zaubert mit ihren sorgfältig ausgewählten Worten etwas magisches.
Die Art und Weise wie die Figuren ausgearbeitet wurden, hat Juliane Maibach auch gut umzusetzen gewusst, was dem Leser ein tolles Leseerlebnis beschert. Auch der Schreibstil der Autorin ist, wie nicht anders von ihr zu erwarten leicht und flüssig zu lesen. Auch die Beschreibung der Umgebung wie zum Beispiel im Dorf der Verisells beim Timael dem Ältesten, als er sich Gwen anschaut, ob sie wirklich die Enkelin und Nachfahrin des Göttlichen ist. Auch wie Ahrin das Training jedesmal beobachtet, die Kämpfe und vieles mehr wird von der Autorin mit außergewöhnlichen Worten geschildert. Juliane Maibach lässt den Leser die Geschichte nicht nur einfach lesen, sondern der Leser wird zu einem Teil davon.


Fazit:
Auch im zweiten Teil der Seelenlos-Reihe geht es spannend und aufregend weiter. Mit neuen Protagonisten und einem Kampf, der es in sich hat und bei dem nicht alle überleben werden.
Von mir gibt es für diese gelungene und wieder einmal geglückte Geschichte voller Fantasie, mit einem perfekt darauf abgestimmten Cover und einer absoluten Leseempfehlung, 4,5 von 5 Bücherpunkte.

4,5 von 5 

Kauf- und Leseempfehlung:

➡ sollte nicht nur bei Jugend- oder Fantasy Fans im Bücherregal stehen - Daumen hoch und ein "unbedingt kaufen + lesen"


Noch ein ganz besonderes Dankeschön an Autorin Juliane Maibach für das Rezensionsexemplar, dass mir zur Verfügung gestellt wurde. 



Erhältlich bei

 Bücher der Autorin 

Seelenlos - Reihe

  1. Seelenlos- Splitterglanz 
  2. Seelenlos- Himmelschwarz 
  3. Seelenlos- Regensilber (erscheint im Herbst)


Midnight Eyes- Reihe

  1. Midnight Eyes- Schattenträume
  2. Midnight Eyes - Finsterherz
  3. Midnight Eyes - Tränenglut 


Necare- Buchreihe

ღ Seiten der Autorin 



 Über die Autorin Juliane Maibach 


Ich wurde 1983 ​ geboren und lebe mit meinem Mann in Freiburg. Das Schreiben begleitet mich schon sehr lange; damit begonnen habe ich in meiner Grundschulzeit. Natürlich erst kleinere Geschichten, später Kurzgeschichten und Gedichte.

In der zweiten Klasse bekamen wir Besuch von einer Schriftstellerin, die eine Lesung gehalten hat. Seitdem war es immer mein Traum selbst einmal mein eignes Buch in den Händen halten zu können. Ich habe darum begonnen erste kleine Bücher zu schreiben (damals noch mit Buntstiften, weil die so viel schöner waren als bloßes Schwarz), habe eigene Cover dazu gemalt und das fertige Werk schließlich in der Familie herumgereicht.

Vor etwa zehn Jahren hatte ich die Idee zu Necare, doch die Geschichte hat sich mit der Zeit immer weiter verändert. Ich wollte sie in erster Linie für mich schreiben, da es schon immer sehr wichtig für mich war, die Geschichten, die ich im Kopf hatte zu Papier zu bringen.

Natürlich träumte ich davon die Geschichte einmal zu veröffentlichen, doch mir fehlte ein wenig der Mut. Nur meinem Mann ist es zu verdanken, dass ich es doch gewagt habe und ich bereue es keinen Tag. Ich kann es noch immer nicht fassen, dass meine Bücher so erfolgreich sind und so großen Anklang finden. Das habe ich nur euch, meinen Lesern, zu verdanken. Ihr seid wirklich die Besten! Es ist richtig schön Rückmeldungen von euch zu erhalten, Fragen gestellt zu bekommen und mich mit euch austauschen zu können. Das bedeutet mir enorm viel! Ich werde natürlich fleißig weiterschreiben und hoffe, dass ich euch immer wieder ein wenig träumen lassen und mit meinen Geschichten begeistern kann.

Nach Necare und Midnight Eyes wird es weitere Reihen, aber auch Einzelbände zu neuen Geschichten geben. Ideen habe ich jedenfalls genug und das nächste Projekt ist bereits in Planung. Also lasst euch überraschen.

Natürlich zählt das Schreiben zu meiner großen Leidenschaft, aber ich verbringe auch viel Zeit mit meinem Mann, meinen beiden Hunden und meiner Katze. Ansonsten lese ich gerne, allerdings vor allem historische Romane. Ich gehe ins Kino, zeichne oder entspanne abends mit meinem Mann, bei einem schönen Film. 



(Quelle Cover, Foto, Klappentext: Juliane Maibach)

1 Kommentar:

  1. Ahoy Svenja,

    mich konnte dieser zweite Band zwar nicht mehr so mitreißen und begeistern wie der erste, aber dennoch bestens unterhalten und ich bin gespannt, wie es weitergeht...

    Ich hoffe, ich erfahre noch mehr über die Welt, Wesen & deren Entstehung...

    Ich lass´ dann mal frech meinen Link und liebste Sonntagsgrüße da, Mary<3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/04/seelenlos-himmelschwarz.html

    AntwortenLöschen