19 Juli 2017

*Blogtour* Schnipseljagd - Gewinnspiel zu Die Seelenspringerin von Sandra Florean (Geoffrey)


Hallo meine lieben,  

ich möchte euch ganz herzlich Willkommen heißen und freue mich sehr das ihr zu der "Schnipseljagd" zu "Die Seelenspringerin" vorbeischaut.
Unsere Schnipselblogtour ist ja etwas anders als sonst, aber das habt ihr habt ja sicherlich schon bemerkt. Da in der Seelenspringerin ja so viele tolle Charaktere vorkommen, möchten wir euch diese per Steckbrief und Textschnipsel etwas nächerbringen
Ihr könnt täglich jeweils zwei Schnipsel mit Steckbrief eines Protagonisten auf dem angegebenen Blog nachlesen - einmal um 06:00 Uhr morgens - und einmal um 18:00 Uhr abends. Am Ende unserer Schnipseljagd könnt ihr noch etwas
tolles Gewinnen.
Inzwischen ist ja schon Tag 4 unserer "Schnipseljagd - Gewinnspiel zu Die Seelenspringerin" von Sandra Florean und es gab ja schon einige Schnipsel zu lesen. Heute morgen konntet ihr bei Manuela - http://schmoeckerstube.de/ 
etwas zu Protagonistin Gail erfahren und morgen früh geht es um 06:00 Uhr mit Johnny weiter bei Natalie - http://bookwormdreamers.blogspot.de/…
Jetzt aber erst einmal einen Textschnipsel meines persönlichen Liebling aus der "Seelenspringerin" - Geoffrey der Wehrhase.

Steckbrief Geoffrey
Fan Zeichnung
Alter: 53
Spezies: Werhase
Beruf: Buchhalter
Besondere Fähigkeiten: tapfer, obwohl ein Angsthase
Vorlieben: Tess` Backwaren, Uhren reparieren
Abneigungen: Octavian

Textschnipsel:
Sie zog sich um und sah dann das kleine zitternde Männchen an. Geoffrey hatte eine kugelige Figur mit dickem Bauch und stämmigen Beinen und entsprach mit seinem spitzen Gesicht und den dünnen Haaren, zwischen denen zwei große menschliche Segelohren hervorstachen, genau ihrer Vorstellung von einem Werhasen. Nervös sah er sich immer wieder um und tippelte von einem kurzen Bein aufs andere.
»Geoffrey.« Als Tess ihn ansprach, zuckte er leicht zusammen. »Ich danke dir für alles, was du getan hast. Das war sehr mutig von dir.«
Ein stolzes kleines Lächeln stahl sich in seine Züge.
»Ich mag den jungen Vampir Ryan, deshalb … gern geschehen. Sehr gern geschehen«, erwiderte er mit geschwellter kleiner Brust.
»Ich weiß, dass das jetzt ziemlich viel verlangt ist, aber du musst mir noch einen Gefallen tun.« Das Lächeln des Werhasen wurde augenblicklich von seiner Furcht abgelöst. »Du musst mich zu Octavian führen.«
Mit einem leisen Quieken machte der Angsthase einen Satz nach hinten und sah sich mit schnüffelnder Nase nach allen Seiten um.
»Unmöglich. Absolut unmöglich«, stammelte er dabei und machte hektische kleine Schritte auf der Stelle. »Octavian. Er ist böse. So böse! Und er wird … nein, das wird ihm nicht gefallen. Oh nein.«
Er sah sie mit runden Knopfaugen an und schüttelte den Kopf.
(Quelle: Die Seelenspringerin, Sandra Florean, Drachenmond Verlag)


An dieser Stelle möchte ich mich natürlich noch für das gezeichnete Fan-Bild der "Seelenspringerin" von Protagonist Geoffrey bedanken, welches mir von der Autorin Sandran Florean zur Verfügung gestellet wurde.

weiter geht es:

20. Juli 2017: Tag 5 (morgen)
06:00 Uhr: Johnny - Natalie - http://bookwormdreamers.blogspot.de/…
.......

Ende unserer Schnipseljagd
22. Juli 2017: Tag 7
06:00 Uhr - Gewinnspiel & Zusammenfassung der Schnipsel - http://bookwormdreamers.blogspot.de/… 



Zur Facebook-Veranstalltung einfach auf KLICK

Gewinnspiel

Nun kommt noch das Gewinnspiel bei dem die liebe Sandra Florean natürlich noch etwas tolles für euch als Überraschung hat.


Seelenspringerin Band 1 oder 2 mit Goodies

So, nun zum Gewinnspiel, seinen Besonderheiten und wie ihr gewinnen könnt. Bei jedem Beitrag des teilnehmenden Blogs könnt ihr ein Los sammeln, dazu müsst ihr die individuelle Frage unter dem jeweiligen Blogbeitrag beantworten. Zusätzlich gibt es am Ende auf dem Blog bei Naja von Bookwormdreamers noch einmal einen Gewinnspielpost, wo ihr euren Lieblingsschnipsel benennen sollt. Somit können insgesamt 13 Lose gesammelt werden.
Meine Frage für diesen Beitrag lautet: 
Wenn du an Geoffreys Stelle wärst und ein sehr guter Freund würde dich um etwas bitten,  wovor du dich eigentlich fürchtest. Würdest du wie Geoffrey helfen, oder wie würdest du dich entscheiden?


Teilnahmebedingungen:
  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
  • Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
  • Das Gewinnspiel endet am 23. Juli 2017 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.

Gleich morgen früh geht es um 06:00 Uhr bei Natalie - http://bookwormdreamers.blogspot.de/…  mit "Johnny" weiter.


Ich wünsche euch noch viel Spaß 

Kommentare:

  1. Huhu,
    Also ich denke ich würde helfen auch,wenn es einige Überwindungen Kosten würde.

    Lieben Gruss
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich denke schon, dass ich ihm helfen würde, denn meine Freunde sind auch meine Familie und der Familie hilft man. Daher ja, uch denke schon.

    Danke für diesen Beitrag. Leider kann ich das Bild nicht sehen...

    AntwortenLöschen
  3. Huhu:)

    Vermutlich würde ich solange über negative Folgen reden, dass der Bittende gar nicht mehr von mir Hilfe möchte xD

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)

    Hui. Schwierig. Aber ich würde glaube ich über meinen Schatten springen und dem Freund helfen :)

    Danke für diesen Beitrag :)

    Viele liebe Grüße
    Sarah
    Saphierra@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde auf jeden Fall helfen, auch wenn ich mir dabei vor Angst in die Hosen machen würde

    AntwortenLöschen
  6. Zu aller erst: Ich mag Geoffrey, obwohl er verhätlnismäßig kurz im ersten Band auftauchte, sehr! Er erinnert mich ein wenig an Peter Pettigrew und Neville und auch ein wenig an die Serie "Grimm".

    Ich finde ihn sehr mutig, obwohl in seinen Genen ja eher das ängstliche veranlagt ist.

    Ja - selbst wenn mir die Beine schlottern und die Zähne klapptern, das Herz rasen und der Schweiß mir in Strömen über Haar und Rücken laufen würde - für meine Freunde laufe ich durch die Hölle und wieder zurück, erreiche neue Horizonte und überwinde mich gerne selbst, überschreite meine eigenen Grenzen. Denn die Menschen, die ich Freunde nenne, sind eigentlich schon Familie und ich weiß in allen Fällen - sie würden das gleiche, wenn nicht mehr, auch für mich tun.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    auch wenn ich wahrscheinlich sehr viel Angst hätte, würde ich doch helfen. Denn wer weiß, vielleicht bin ich auch mal in einer Situation, wo ich auf Hilfe angewiesen bin.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ^^

    Auch wenn ich gerne einfach "Ja" sagen würde, so kommt es für mich auf die Situation an. Man kann sich sicher zu vielem überwinden wenn jemand den man mag in Schwierigkeiten steckt, aber es gibt auch Grenzen. Manchmal kann man diese, so gern man es vielleicht würde, nicht überwinden.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ihr Lieben,

    Danke das ihr bei unserer Schnipseljagd mitgemacht habt. Ich hoffe, es hat euch gefallen.

    ☆ Gewinnerbekanntgabe ☆

    http://bookwormdreamers.blogspot.de/2017/07/gewinnerbekanntgabe-schnipseljagd-die.html?m=0

    Bei den "Bookwormdreamers"

    Eure Lesemappe (Svenja)

    AntwortenLöschen