21 November 2016

*Blogtour* 17.11.-21.11./ Tag 5: Das erste Kind von Sven Wedekin


Hallo meine lieben Leser,

schön das ihr (auch) diesmal (wieder) bei der Blogtour von "Das erste Kind" von Autor Sven Wedekin dabei seid.
Nachdem ihr ja schon bei den Stopps zuvor eine menge tolle und auch wirklich sehr informative Beiträge lesen konntet, möchte ich heute an Tag 5, der leider auch schon der letzte Tag unserer Tour ist, etwas über den Autor Sven Wedekin erzählen.
Witziger Weise habe ich sogar noch etwas mehr, als nur das Buch mit dem Autor gemeinsam. Was das ist, verrate ich vielleicht im Laufe des Beitrags, aber nur vielleicht 😉.
Aber nun erstmal,

über den Autor:  

 

Sven Wedekin, 


wurde 1978 geboren, er hat sich schon seit jungen Jahren für das phantastische Genre begeistert. Er hat bereits zahlreiche Artikel im Corona Magazine veröffentlicht und hat nun sein Debüt mit dem Scince-Fiction-Roman "Das erste Kind".  Zu seiner größten Leidenschaft zählt das Schreiben, weswegen er auch auf seiner Website "Sven's Leseseite" einige seiner Texte veröffentlicht.
Corona Audiothek
Corona Magazine - aktuelle Ausgabe
An einem Herbsttag 1990 kam es dann zu einem Ereignis, welches das Leben nachhaltig geprägt hat. Sven Wedekin  Anders, als so manch einer jetzt vermuten mag, war an diesem denkwürdigen Abend eine bekannte und inzwischen Kultserie dafür verantwortlich. Es war die Premiere im deutschen Fernsehen von „Star Trek – The Next Generation“.  Auch wenn dies einige vielleicht nicht nachvollziehen können, auch wenn es vielleicht etwas übertrieben klingt, die Erstausstrahlung einer TV-Serie als „prägendes Erlebnis“ zu bezeichnen. Star Trek  jedoch forderte den Geist des Autors zum ersten Mal heraus, eine fiktionale Fernsehserie. 
Die Serie weckte das Interesse von Sven Wedekin an naturwissenschaftlichen Themen, woraufhin er sich diverse Zeitschriften und Bücher besorgte um einfach mehr über die wissenschaftlichen Hintergründe der Star Trek Serie zu bekommen. Er Begriff wie gewaltig und komplex unser Universum ist. Das die alte Weisheit, der Wirklichkeit faszinierender ist als alle Phantasie und bekam für den Autor schließlich eine ganz neue Bedeutung.

Er begann sich mit der Materie zu beschäftigen. Warum es zum Beispiel die Welt gibt oder was für einen Sinn hat das Leben? Welchen Stellenwert der Mensch im Kosmos hat....
Er suchte nach Antworten in der Wissenschaft, im Christentum und im Buddhismus - doch keine könnte ihm weiterhelfen.
Sven Wedekin schreibt auf seiner Website "Sven's Leseseite" unter anderem über:
  • Buddhismus
  • Das Universum 
  • Star Trek 
  • Filmtipps 
  • und vieles mehr.
Vor einigen Jahren hat Sven Wedekin einen Artikel gelesen, darüber wie sehr die Erfahrung eines Raumfluges einen Menschen verändert und Astronauten davon berichtet haben, dass der Anblick der Erde aus dem All ihre Wahrnehmung auf ihr Leben verändert hat. 
Dieser Artikel war schließlich der Anstoß und gab ihm soviele Informationen, woraufhin er das Buch "Das erste Kind" schrieb. Veröffentlicht wurde sein Debüt als Buchautor am 29. Mai 2015 im "iFub-Verlag" / "in Farbe und Bunt-Verlags UG". 
Auch das Corona Magazine ist unter anderem dort kostenlos erhältlich und es lohnt sich auf jeden Fall ein oder zwei, drei, ....mehrere Blicke reinzuwerfen.
Falls ihr gerne etwas stöbern, oder gleich mit dem Buch loslegen möchtet 😉 
"Das erste Kind" erhältlich:
Buch
eBook
Hörbuch (voraussichtlich ab 16.01.2017


Blogtour - Fahrplan: 

Das erste Kind


Tag 1 / 17.11.: Das erste Kind 

Tag 2 / 18.11.: Die Erde 2078  

Tag 3 / 19.11.: Der Mars -Planetenvorstellung- 

Tag 4 / 20.11.: Der Mars -Terraforming 

Tag 5 / 21.11.: Sven Wedekin  



Gewinnspiel


Was müsst ihr tun:

Beantworte die jeweilige Tagesfrage als Kommentar unter dem Beitrag und sammle so ein tägliches Los und gewinne mit etwas Glück 1 Print "Das erste Kind" von Sven Wedekin.


Tagesfrage: 

Auf welchem Planeten spielt der Scince-Fiction-Roman?


Der Gewinn



1x Print "Das erste Kind" von Sven  Wedekin (Der Gewinn wird direkt vom Verlag verschickt)

Unsere Teilnahmebedingungen:

Ich hoffe, ich konnte euch den Autor etwas näher bringen und ihr habt im Laufe unserer Blogtour auch Lust auf sein Buch "Das erste Kind" bekommen. Ich möchte mich auch noch bei euch für die Zeit, die ihr euch genommen habt um den Beitrag zu lesen bedanken -  


Dann bleibt mir jetzt, zum Abschluss nur noch eines zu sagen: 
Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel und drück jedem von euch die Daumen. 


Kommentare:

  1. Hallo,

    danke für den Beitrag! Er spielt auf dem Mars :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    es ist klar der Mars.....Danke an Svenja für ihren heutigen Beitrag zur Blogtour.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen