10.09.2016

*Blogtour* 06.09.-14.09.: Tag 5 / Die Lügen des Horatio Harthorn von Angela Stoll


Hallo ihr lieben,

ich freue mich sehr das ihr auch diesmal wieder mit dabei seid und ich euch zu der Blogtour von "Die Lügen des Horatio Harthorn" von Angela Stoll.
Gestern konntet ihr ja bei Ricarda und ihrem Blog "Die fantastische Bücherwelt" über das Thema Logik und Unlogik lesen. Wie auf dem Cover vom Buch ja schon zu sehen ist, ist ein Bevörderungsmittel in der Geschichte das "Luftschiff". Und bevor sich gleich alles bei mir um Luftschiffe dreht möchte ich euch erst noch schnell das Thema "Wunschbild Vater" morgen bei Nadja von Bookwormdreamers ans legen.


Das Thema heute an Tag 5 bei mir: 


Luftschiffe 


In dem Buch von Autorin Angela Stoll "Die Lügen des Horatio Harthorn" ist eine Möglichkeit zum Reisen das Luftschiff.
Aber was genau ist den eigentlich ein Luftschiff? 
Ein Luftschiff ist ein Luftfahrtzeug das sich lenken lässt und dessen Auftrieb auf aerostatischen Kräften beruht und das über eine eigene Antriebseinheit verfügt. 

Oder wie oder was definiert ein Luftschiff? 
Luft·schiff, Luft·schif·fe | , | , | [1] lenkbares Luftfahrzeug, das aus einem länglichen, dickbauchigen, mit einem Leichtgas gefüllten Körper besteht, an dessen Unterseite eine oder mehrere Gondeln zur Aufnahme von Fracht oder Passagieren angebracht sind | [2] ''besonders Brasilien (Rio Grande do Sul), Südafrika (KwaZulu-Natal)'' Lu [..]
Quelle: de.wiktionary.org

Bis ins 19. Jahrhundert geht die Geschichte der Luftschifffahrt zurück speziell in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hatten Luftschiffe eine weitaus größere Bedeutung als in der heutigen Zeit.
Luftschiffe sind die Pioniere des Luftverkehrs und waren die ersten Verkehrsmittel der Luftfahrtgesellschaft.

Um militärischen Leistungsanforderungen nachzukommen begann die Ära der Großluftschifffahrt im ersten Weltkrieg.

Bei Luftschiffen lassen sich drei grundsätzliche Bauweisen unterscheiden:
  • Prallluftschiffe, die häufigste Bauform, auchBlimp genannt, erhalten ihre Form durch einen Überdruck in der Hülle. Gondel und Leitwerk sind direkt an der Hülle befestigt. Zu dieser Kategorie zählen auch Heißluft-Luftschiffe, deren Traggas wie bei Heißluftballons warme Luft ist.
  • Halbstarre Luftschiffe besitzen eine zusätzliche Tragstruktur innerhalb der Hülle, an der Motoren, Gondel und Leitwerk angebracht sind. Die Hülle wird vom Innendruck des Traggases in Form gehalten.
  • Starrluftschiffe haben durch ein inneres Gerüst eine feste Struktur, das die Form des Schiffskörpers vorgibt. Alle Komponenten sind an diesem Gerüst befestigt. Beispiele sind die von Ferdinand Graf von Zeppelingebauten Zeppeline.(Quelle Text: Wikipedia.de



Die Vision und der Anfang:
Schon etwa 1670 hatte der italienische Jesuitenpater Francesco Lana Terzi die Idee zu einer Konstruktion eines „Luftschiffs“. Er wollte ein Boot an Kugeln (Luftleer) aufhängen. Die Idee wurde jedoch nie realisiert. Von Philipp Lohmeier, 1676 in seiner Dissertation De artificio navigandi per aërem (Von der Kunst durch die Luft zu schifffahren) wieder aufgegriffen. 
Auch der Luftschiffentwurf, der 1785 von Jean-Baptiste Meusnier entstand und der bereits alle Elemente wie Auftriebskörper mit darunter aufgehängter länglicher Gondel, Steuerruder und drei muskelkraftbetriebene Luftschrauben für den Antrieb enthielt, wurde jedoch nicht gebaut.
Auch der Versuch von Franz Leppich 1812 ist gescheitert, sein für den Zaren Alexander I. konzipiertes Transportluftschiff mittels zweier großer Ruder, deren jedes fünf flügelartige Schaufeln besaß.

Das erste wirkliche Luftschiff, die „Giffard I“, führte seine Jungfernfahrt am 24. September 1852, rund 50 Jahre vor dem ersten Motorflug eines Flächenflugzeugs. Gebaut wurde es von Henri Giffard, eine 2,2 kW (3 PS) starke Dampfmaschine, die nur 45 kg wog. Die Fahrt führte über eine Strecke von 27 km von Paris nach Trappes. Die Geschwindigkeit betrug etwa 9 km/h und die Flughöhe war bis zu 1800 m. Giffard wollte 1855 ein zweites Luftschiff testen, wobei dieses jedoch zerstört wurde.
Fünfzehn Jahre später, 1872, erreichte der deutsche Ingenieur Paul Haenlein mit seinem Luftschiff „Aeolus“ das über 50 m lang eine Geschwindigkeit von 18 km/h. Angetrieben wurde es von einem Lenoirschen Gasmotor.

Auch die Luftschiffe haben wie viele andere ihren speziellen und eigenen Gruß, z.B. beim Bergbau ist dies  "Glück auf" und der Luftschiffgruß ist wiederum "Glück ab".

Das Buch "Die Lügen des Horatio Harthorn" ist im Genre Steampunk und Fantasy angesiedelt. Doch wie passtdas Thema "Luftschiffe und Steampunk" eigentlich zusammen?

Steampunk (von engl. steam „Dampf“ und am. punk „mies“, „wertlos“, verselbständigt „Punk“)

Im Steampunk haben gerade Luftschiffe einen hohen Stellenwert. Neben dem klassischen Zeppelin handelt es in der alternativen Welt unter Dampf auch häufig von phantasiereichen Aetherschiffen und Luftschiffpiraten.

Bisher ist kein Steampunk-Luftschiff bekannt, welches auch wirklich fliegen bzw. fahren kann...
Ich hoffe, ich konnte euch  das Thema Luftschiffe etwas näher bringen. 
Im Anschluss könnt ihr nochmal einen Blick auf den Blogtourfahrplan werfen und natürlich auch zum Gewinnspiel, wo ihr das Taschenbuch  von "Die Lügen des Horatio Harthorn" gewinnen könnt.

Nochmals ein Dankeschön für euren Besuch und eure Zeit. Schaut doch auch mal bei den anderen teilnehmenden Blogs vorbei, wir freuen uns über euren Besuch.



Blogtourfahrplan

Die Lügen des Horatio Harthorn


Tag 1 / 06.09.: Die Lügen des Horatio Harthorn
Alle Blogs


Tag 2 / 07.09.: Realität vs. Steampunkwelt
bei Marie von "Vielleserin"


Tag 3 / 08.09.: Das ungeliebte Kind
bei Svenja G. von "Büchertraum"


Tag 4 / 09.09 Logik & Unlogik
bei Ricarda von "Die fantastische Bücherwelt"


Tag 5 / 10.10.: Luftschiffe
bei mir "Lesemappe"


Tag 6 /11.09.: Wunschbild Vater
bei Nadja Bookwormdreamers


Tag 7 / 12.09.: Magie vs. Wissenschaft


Tag 8 / 13.09.: Gewaltbereitschaft / Aggressionen
bei Sonja von Buchreisender


Tag 9 /14.09.: Angela Stoll
Alle Blogs




Gewinnspiel


Beantworte als Kommentar die jeweilige Tagesfrage.

Tagesfrage:
Wie lautet der Luftschiffgruß?


Der Gewinn




1 Print "Die Lügen des Horatio Harthorn" von Angela Stoll



Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf.
  • Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
  • Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 16.09.2016 um 23:59 Uhr.
  • Der Gewinner wird per Mail kontaktiert!
  • Der Beitrag der Gewinnernennung wird jeweils in der ersten Woche des Folgemonats veröffentlicht

Kommentare:

  1. hmhmmm... jetzt habe ich den beitrag schon 2 mal gelesen und finde trotzdem nicht die antwort auf deine Frag..???:-(

    und nach anderen recherchieren sage ich mal es lautet: „Glück ab"

    Vielen lieben dank für deinen beitrag denn jetzt ist es mir einfach nur noch klar, das ich es einfach auch lesen muss.

    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,

      schön das du auch diesmal wieder dabei bist ☺. Vielen Dank für den Hinweis, da hattest du natürlich Recht. Ich hab da wohl, wie es so schön heißt "vor lauter Bäumen den Wald nicht gesehen" *lach*. Habe es inzwischen korrigiert.

      Ich wünsche dir und allen anderen natürlich auch viel Glück.

      Liebe Grüße,

      Svenja

      Löschen
  2. Hallo Svenja,
    danke für deinen interessanten Beitrag.
    "Glück ab" heißt der Gruß.
    Ganz liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  3. "Glück ab" nennt sich der Gruß.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Dankeschön für deinen Beitrag. Der Gruß der Luftschiffe heißt "Glück ab"
    Liebe Grüße Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    der Gruß nennt sich "Glück ab".

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Svenja,

    uiii ich liebe Luftschiffe ich wollte auch mal unbedingt mit einen fliegen ^^

    Ein echt toller Beitrag vielen dank :)

    Die Antwort: "Glück ab"

    Liebe Grüße Michelle
    scinnys@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    wow, tolle Bilder und ein interessanter Beitrag, da wünsche ich doch gerne "Glück ab!"

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    danke für den Beitrag! Der Gruß lautet "Glück ab" :)

    LG

    AntwortenLöschen