09 September 2016

*Rezension* Verrat im Zombiland (White Rabbit Chronicles 04) von Gena Showalter

Originaltitel: A Mad Zombie Party
Autor: Gena Showalter
Erscheinungsdatum: 18.07.2016
Genre: Fantasie, Jugendroman
Seitenzahl: 432 Seiten
Verleger: Harper Collins YA
ISBN: 9783959670340
Altersempfehlung: ab 14 Jahre



eBook: 12,99€
Buch: 14,99€



Inhalt/Klappentext:


Was tust du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht?

„Du musst helfen!“ Zombiejäger Ashton „Frosty“ Martin traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sofort geht er zu dem Ort, den sie ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraße vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, muss er umdenken. Bevor es zu spät ist. Für sie – und für die Welt.
(Quelle Text, Cover: Harper CollinsYA)


Meine Meinung/Fazit:


Kleine Warnung vorab, es kann Spoiler enthalten.

Darum geht es im vierten Teil der "White Rabbit Chronicles"- "Verrat im Zombieland" von Autorin Gena Showalter.
Im vierten und leider auch letzten Teil sind die Hauptprotagonisten Mlila und Frosty. Alis beste Freundin und große Liebe von Frosty, Kat, ist durch den Verrat von Milla getötet worden und nun so, wie Alis Schwester Emma eine Zeugin.
Milla schlägt sich alleine durch, nachdem sie von ihrem Bruder River wegen des Verrats aus der Gruppe geworfen worden ist.
Frosty kann noch immer nicht glauben das Kat tot ist und eines Tages zeigt sich Kategorie als Zeugin und verlangt von ihm etwas, er soll ihr einen Gefallen machen und zu einem bestimmten Ort. Sie sagt ihm, es würde jemand dringend seine Hilfe brauchen, denn genau diese Person würde einmal sein Leben retten.
Frosty traut seinen Augen nicht, er soll ausgerechnet die Person retten, die für den Tod seiner großen Liebe verantwortlich ist - Milla. Doch Kat besteht darauf. Auch Milla hat sich Kat in Geistform gezeigt um ihr zu sagen das sie diejenige sein wird, die das Leben von Frosty retten wird und sie es ihr schuldig wäre. Doch kann das überhaupt gut gehen? Wo doch Frosty am liebsten Milla selbst töten möchte.
Das ist jedoch nicht das einzige womit sich Frosty abfinden muss, denn seine große Liebe Kat kann es auch nicht mehr ertragen ihn so unglücklich zu sehen und möchte ihn verkuppeln. Wird Frosty für eine neue Beziehung überhaupt jemals wieder offen sein? Zuerst einmal müssen er und Milla sich mit der Situation arangieren. Auch der Rest seines Zombiejäger Teams ist von Kats Vorhaben, dass Milla wie eine Leibwächterin immer an Frostys Seite ist alles andere als begeistert.
Doch wie immer, es kommt alles anders als geplant.

Meine Meinung:
Auch im vierten und leider auch letzten Teil der "White Rabbit Chronicles" geht es nervenaufreibend weiter. Es gelingt Autorin Gena Showalter gleich von Anfang an den Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und leicht zu lesen. Anders als in den drei vorherigen Teilen die Hauptfiguren Ali und Cole waren, sind in "Verrat im Zombieland" die beiden Hauptprotagonisten Frosty und Milla. Hier geht die Autorin mehr auf die beiden Figuren ein und auf die Geschichte von Milla und ihrem Bruder River. Obwohl Ali und Cole wie gesagt in diesem Teil nur Nebenfiguren sind, hat die Autorinauch diese Rolle perfekt auf sie abgestimmt.
Was mir wieder sehr gut gefallen hat waren die Zombiekämpfe, diese hat Gena Showalter wieder einmal gekonnt in Szene gesetzt und waren meiner Meinung nach auch gut nachvollziehbar. Auch die Entscheidung von Milla und die daraus entstehenden Auswirkungen sind für mich gut nachzuvollziehen. Genauso bei Frosty. Autorin Gena Showalter hat die Begabung, dass der Leser sich in jede einzelne ihrer Figuren reinversetzen kann und/oder mit der einen oder anderen Figur sogar identifizieren kann. Überrascht war ich absolut vom Ausgang zwischen Milla und Frosty, worauf ich jetzt allerdings nicht näher eingehen möchte.

Zum Cover,
kann ich zumindest sagen, ist wieder ein absoluter Blickfang und als Hardcover.


Fazit:
Alles in allem ist für mich der vierte Teil der White Rabbit Chronicles - Verrat im Zombieland ein rundum gelungener Abschluss, welcher ich auf jeden Fall empfehlen und jedem nur ans Herz legen kann. Und am besten gleich die komplette Reihe. Verrat im Zombieland ist spannend bis zum Schluss und kann mit so einigen Überraschungen zusätzlich punkten. Auch gibt es zwischen den ganzen Zombiekämpfen die eine oder andere Romance und noch vieles mehr.
Von mir bekommt dieser rundum gelungene Abschluss, mit Hoffnung auf eine eventuelle Fortsetzung oder ein Wiedersehen mit einigen Figuren, für diese Leistung 4,5 von 5 Buchpunkte. 


Kauf- und Leseempfehlung:  

Ja!!! Unbedingt und am besten gleich alle vier Teile


Ein besonderes Dankeschön an Blogg dein Buch  und HaperCollinsYA für das Rezensionsexemplar.


Das Buch ist u.a. erhältlich bei: 


White Rabbit Chronicles:

  1. Alice im Zombieland 
  2. Rückkehr ins Zombieland 
  3. Showdown im Zombieland 
  4. Verrat im Zombieland 


Über die Autorin


Die New-York-Times-Bestsellerautorin Gena Showalter wird immer wieder für ihre "prickelnden Pageturner" und "faszinierend fesselnden Geschichten" gelobt. Weltweit feiert sie Erfolge mit ihren atemberaubend schönen Liebesromanen, in denen düstere, verführerische Helden um starke und liebenswerte Heldinnen kämpfen.
Ob Gena einen neuen Teil der Paranormal-Romance-Serie "Die Herren der Unterwelt" oder ein Jugendbuch schreibt, sie begeistert mit ihrem unverwechselbaren Humor und ihrer einzigartigen Vorstellungskraft. Bisher hat sie über 30 Romane veröffentlicht und landet mit ihren neuen Werken regelmäßig auf den Spitzenplätzen der amerikanischen Bestsellerlisten. Erfahren Sie mehr über Gena und ihre Bücher und besuchen Sie ihre Website: www.genashowalter.com
(Quelle Text:Harper Collins YA)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen